31. August 2022

Mit Musik Menschen erreichen - Es muss nicht immer Singen sein

Kunst und Kreativität eignen sich für Menschen mit kognitiven Einschränkungen besonders gut. Zum einen, weil sie Emotionen Raum geben, und Menschen trotz Einschränkungen oft noch sehr lange die Fähigkeit zur emotionalen Wahrnehmung ihrer Umwelt haben. Dabei wird spielerisch das Selbstwertgefühl gestärkt – eine gute Grundlage, um kognitive Fähigkeiten, körperliche Funktionen und soziales Verhalten zu fördern, zu erhalten und zu verbessern.

Musik
Die Wirksamkeit von Musik ist psychologisch belegt. Der professionelle Einsatz von Musik ist eine sichere Methode zur kurzfristigen Verbesserung kognitiver Funktionen, sie hat eine positive Einflussnahme auf sozial-interaktive Fähigkeiten und beeinflusst positiv das Erleben sowie Ausdrücken von Emotionen. Musik reduziert u.a. begleitende psychische und verhaltensbezogene Symptome.

Ziel
Die Teilnehmer erhalten eine Übersicht über eine psychologisch fundierte Musiktherapie und welche Hintergründe und praktische Formen diese haben kann.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Demenz: Krankheitsbild und Einflussnahme (psychologisch, kreativ)
  • Grundlagen der Musiktherapie
  • Wirkung von Musik
    • Musiktherapie als kognitive Stimulation
    • psychische und verhaltensbezogene Symptome reduzieren
    • Emotionalität und Stressbewältigung beeinflussen
    • Psychomotorik fördern
    • soziale Kommunikation und Interaktion fördern
    • Musik als strukturierendes, orientierungsgebendes Element
    • Positive Beeinflussung von Denken und Verhaltensmustern
  • Beispiel für eine musiktherapeutische Gruppensitzung
    • Rahmenbedingungen
    • Ablauf
    •  Verhaltensbeobachtung

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Pflege und Animation, der Ergotherapie, zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 43b und § 53c, Betreuungsassistenten, Interessierte
Die Fortbildung ist als Aufbauseminar für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß der RL nach §§ 43 b und 53c SGB XI geeignet.

Referentin:
Manuela Grimm
Master of Science in Healthcare Management,
Berufspädagogin, Heimleiterin in der Alten- und Behindertenhilfe (E.D.E.-Zertifikation),
Verantwortliche Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI,
Heilerziehungspflegerin

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Kosten:
130,00 € (inkl. Mwst., Arbeitsunterlagen und Verpflegung)

Kursort und Anmeldung:
Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e. V.
Bildungshaus Schloss Seelingstädt
Grimmaer Straße 8
04687 Trebsen / OT Seelingstädt

Telefon 03437 702311
Fax 03437 702310
www.schloss-seelingstaedt.de
info@schloss.seelingstaedt.de