23. November 2022

Gedächtnistraining

Die Begleitung, Aktivierung und sinnvolle Beschäftigung ist die Hauptaufgabe einer Betreuungskraft. Das Gedächtnistraining ist ein wesentlicher Teil davon. Wenn das Gedächtnis und die Merkfähigkeit von Klienten beeinflusst ist, kann ein förderndes Gedächtnistraining die Situation verbessern, vorausgesetzt Betreuungskräfte verfügen über grundlegende Kenntnisse von Krankheitsbildern und Symptomen. Ein erfolgreiches Gedächtnistraining hat System und Methode.

Ziel:
Die Teilnehmer sind über Gehirnfunktionen informiert und können durch gezielte Maßnahmen kognitive Fähigkeiten fördern, erhalten und einen Abbau verzögern.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Anatomie und Funktionen des Gehirns
  • Bedingungen eines optimalen Gedächtnistrainings (Bewegung und Gedächtnis, Musik und Gedächtnis, Humor und Gedächtnis, Ernährung und Gedächtnis)
  • Planung und Durchführung eines Gedächtnistrainings (Kognitive, Soziale, Psychomotorische Ziele)
  • Übungsüberblick – Kognitive Trainingsbereiche
  • Gedächtnistraining für jedes Alter: Senioren, Veränderungen im Alter
  • Praktische Anwendung

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Pflege und Animation, der Ergotherapie, zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 43b und § 53c, Betreuungsassistenten, Interessierte
Die Fortbildung ist als Aufbauseminar für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß der RL nach §§ 43 b und 53c SGB XI geeignet.

Referentin:
Manuela Grimm
Master of Science in Healthcare Management,
Berufspädagogin, Heimleiterin in der Alten- und Behindertenhilfe (E.D.E.-Zertifikation),
Verantwortliche Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI,
Heilerziehungspflegerin

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Kosten:
130,00 € (inkl. Mwst., Arbeitsunterlagen und Verpflegung)

Kursort und Anmeldung:
Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e. V.
Bildungshaus Schloss Seelingstädt
Grimmaer Straße 8
04687 Trebsen / OT Seelingstädt

Telefon 03437 702311
Fax 03437 702310
www.schloss-seelingstaedt.de
info@schloss.seelingstaedt.de