24. November 2022

Kumquatspuppen - Große Handpuppen ins Spiel bringen

Die großen Handpuppen wurden vor ca. 20 Jahren entwickelt, um Menschen von jung bis alt zu helfen, sich besser zu entfalten, auszudrücken und um Kreativität zu fördern. So lieben fast alle älteren Menschen die Kommunikation mit Handpuppen. Ganz besonders für Menschen, die in ihrer Kognition beeinträchtigt sind, ist das Gespräch mit einer Handpuppe leichter begreifbar. Hier liegt der Schlüssel des Erfolgs, in der Einfachheit, in der Leichtigkeit und der Fröhlichkeit die die Puppe vermittelt.

Ziel:
Das Seminar soll ermutigen, die Handpuppen in den unterschiedlichsten Settings einzusetzen. Durch eine spielerische Art werden die Grundlagen des Handpuppenspiels erlernt und die Einsatzmöglichkeiten ausgeweitet.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Basiswissen
  • Funktion und Rolle der Handpuppe
  • Spieltechnik
  • Beispiele für den motivierten Einsatz in Einzel- und Gruppenbetreuung

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Pflege und Animation, der Ergotherapie, zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 43b und § 53c, Betreuungsassistenten, Interessierte
Die Fortbildung ist als Aufbauseminar für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß der RL nach §§ 43 b und 53c SGB XI geeignet.

Referentin:
Manuela Grimm
Master of Science in Healthcare Management,
Berufspädagogin, Heimleiterin in der Alten- und Behindertenhilfe (E.D.E.-Zertifikation),
Verantwortliche Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI,
Heilerziehungspflegerin

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Kosten:
130,00 € (inkl. Mwst., Arbeitsunterlagen und Verpflegung)

Kursort und Anmeldung:
Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen e. V.
Bildungshaus Schloss Seelingstädt
Grimmaer Straße 8
04687 Trebsen / OT Seelingstädt

Telefon 03437 702311
Fax 03437 702310
www.schloss-seelingstaedt.de
info@schloss.seelingstaedt.de